Home Home AGB Gästebuch Kontakt  

Startseite Sortiment Shop Infopoint Team Links ProBon Dienstleistungen Geschäft   


Blutdruckmessung
Elsa Probekissen
Haarmineralanalyse
Hagerty Gerät
Hauslieferdienst
Päckli-Service
Pro Bon Kundenkartei
Treuekarten

Newsletter
Folgende Newsletter stehen momentan zur Verfügung
 
Neu im Online Shop
NEU!! Unser Olineshop wurde komplett überarbeitet
 
E-Mail:
 
Service-Link Wenn Sie Ihren Service-Link nicht mehr zur Hand haben, tragen Sie bitte Ihre E-Mail Adresse in das E-Mail Feld ein, und klicken danach auf den Knopf: Service-Link. Sie erhalten danach eine E-Mail mit Ihrem Service-Link, über welchen Sie Ihre(n) Newsletter konfigurieren können.


Haarmineralanalyse
 
Orthoanalytic 2
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Firma Ortho-Analytic AG führt für uns Haarmineral-Analysen durch, welche wir dann persönlich mit Ihnen besprechen.
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um ein Formular und ein Briefumschlag für die Haarprobe zu erhalten!

Die Haare wiederspiegeln die Versorgung des Körpers mit lebenswichtigen Mineralien / Spurenelementen und zeigen die Belastung mit giftigen Metallen an. Im Gegensatz zum Blut, welches nur akute Mangel-/ Vergiftungserscheinungen anzeigt, können im Haar chronische Ungleichgewichte erkannt werden.
Die Haar-Mineral-Analyse ist eine von der WHO (Gesundheitsorganisation) anerkannte Untersuchungsmethode.

Wann und für wen ist eine Haar-Mineral-Analyse sinnvoll?

  • Für alle die sich ein Bild über Ihren Ernährungszustand im Bereich der Mineralien/Spurenelemente resp. Ihrer Belastung mit toxischen Elementen machen möchten.
  • Bei chronischen Beschwerden jeder Art (Beispiele: Allergien, Rheuma, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Akne, etc.) unbekannten Ursprungs
  • Als erste Labor-Massnahme bei der Betreuung eines Patienten zur Bestimmung des biochemischen Profils.

Was wird analysiert?

Im Basisprogramm werden 30 Mineralstoffe, Spurenelemente und toxische Metalle als Block-Analyse untersucht.


Was wird als Probe benötigt?

Die Haar-Mineral-Analyse erfordert mindestens 1 Gramm (ca. 2-3 Esslöffel) unbehandelte Haare vom Hinterkopf im Nackenbereich. Bei Haarmangel können Schamhaare als Probematerial dienen. (Bitte Herkunft auf dem Probekuvert vermerken.) Haare von verschiedenen Körperteilen nicht mischen!

Probenahme

Haare von verschiedenen Stellen des Nackenbereiches möglichst nahe der Kopfhaut abschneiden. Die Haarspitzen müssen entfernt werden. Schicken Sie uns maximal 5 cm des neu nachgewachsenen Haares.
Die Haare sollten nicht
gefärbt, gebleicht, getönt oder eine Dauerwellenbehandlung unterzogen worden sein. Werden behandelte Haare eingeschickt, bitte wenn möglich die leere Verpackung des Haarmittels oder eine Kopie der Haarmittelzusammensetzung mitsenden. Bitte auch die Verwendung von Medizinal-Schuppenschampoos, die Selen oder Zink enthalten auf dem Auftragsformular vermerken.

 
 


 


powered by WINFORMA Serverhousing